130/24

 

Jährlich leben tausende von Haushalten ohne Strom oder Gas. Inmitten einer wohlhabenden Gesellschaft exestieren diese Familien wie unter einer Kuppel, in der der Strom nicht wie selbstverständlich aus der Steckdose kommt, es Nachts dunkel bleibt und keine Heizung die Kälte vertreibt. Aus Scham wird geschwiegen. Meist das Ende eines langen Teufelskreises fällt der Ausstieg aus eben diesem immer schwerer, sich Hilfe zu holen wird zum Schuldeingeständnis, das eigene Leben nicht mehr auf die Reihe zu bekommen.